arrow_backAktuelles anzeigen

Gute Ideen für den Onlineshop finden

16-11-2022

Von Tjitske Rutten

Sie spielen schon seit Jahren mit dem Gedanken, Ihr eigener Chef zu werden. Die große Frage lautet lediglich: Was soll ich verkaufen? Sie können natürlich warten, bis Sie irgendwann eine Eingebung haben, aber Sie können sich auch aktiv auf die Suche nach neuen Onlineshop-Ideen machen, etwa mit einer Marktanalyse. Im folgenden Blog stellen wir 6 Fragen, die Ihnen bei der Suche nach einer guten Idee für einen Onlineshop helfen.

Frage 1: Produkte selbst herstellen oder einkaufen?

Bei der Zusammenstellung Ihres Warensortiments müssen Sie sich zunächst fragen, ob Sie eigene Produkte herstellen (lassen) oder ein schon fertiges Produkt einkaufen wollen. Wenn Sie sich für den Einkauf eines Fertigerzeugnisses entscheiden, liegt Ihr Schwerpunkt mehr auf Einkauf, Marketing und Versand. Stellen Sie selbst etwas her, müssen Sie auch für die Produktion einen Teil Ihrer Zeit aufwenden. Ein großer Vorteil, wenn Sie etwas selbst herstellen, ist, dass Sie ganz leicht ein einzigartiges Produkt auf den Markt bringen können. 

Sie bestimmen nämlich selbst, wie das Produkt und auch das Verpackungsdesign aussehen sollen. Sie kaufen Ihre Ware bei einem Lieferanten ein? Dann müssen Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal anderweitig sichern. Möglichkeiten dafür bieten Ihre Marketingstrategie, das Design Ihres Onlineshops, die Preisgestaltung oder auch die Prozesse rund um die Bestellung.

Frage 2: Umfassendes Produktsortiment oder Nischenmarkt?

Ein umfassendes Sortiment scheint auf den ersten Blick höhere Erfolgsaussichten zu bieten. Das muss aber nicht immer so sein. Die zentrale Frage lautet: Gelingt es Ihnen, sich mit einer Vielzahl von Artikeln von Ihren Mitbewerbern abzuheben? Und wer sind Ihre Mitbewerber? Verkaufen große Marktplätze wie Bol.com dieselben Artikel und gibt es dann schlagkräftige Argumente, in Ihrem Onlineshop zu kaufen statt bei diesem bekannten Onlineshop? Wenn Sie diese Fragen beantwortet und noch immer den Eindruck haben, sich abheben zu können, dann kann ein umfassendes Produktsortiment für Sie eine gute Entscheidung sein. Ist dem nicht so, ist vielleicht ein Nischenmarkt eine interessante Alternative für Sie.

 

Ein Onlineshop in einem Nischenmarkt unterscheidet sich von der Konkurrenz, weil ein Spezialsortiment für eine spezielle Zielgruppe angeboten wird. Letztendlich wenden Sie sich an eine kleinere Käufergruppe. Durch die Fokussierung können Sie diesen Markt aber besser bedienen als Ihre Mitbewerber, die ein breites Produktsortiment anbieten. Dieser Fokus kann sich auszahlen, wenn Sie selbst als Experte auftreten. Sie erreichen das mit gutem Content und selbst erstellten, umfassenden Produktbeschreibungen, denen man ansieht, dass Sie sich mit dem Produkt auskennen.

Frage 3: Neuen Trend aufgreifen oder auf Wachstumsbranche setzen?

Davon träumen wir doch alle: ein neuer Trend oder Hype, den Sie früh erkennen, so dass Sie sich im Handumdrehen einen riesigen Marktanteil sichern können, beispielsweise ein Artikel, der im Ausland beliebt ist, auf dem deutschen Markt aber noch nicht verkauft wird. Sie können zwar nicht sicher sein, dass auch die Leute in Deutschland auf den Zug aufspringen, aber mit dem einzigartigen Artikel können Sie auf jeden Fall für Aufsehen sorgen. Mit der richtigen Verkaufsstrategie und der Ermittlung der Zielgruppe, die zu Ihrem Produkt passt, können Sie den Markt erobern. Eine von der Kommunikation bis zum Werbebudget gute Marketingstrategie kann dabei eine entscheidende Rolle spielen.

 

Es gibt auch in Deutschland Hersteller, die zwar Produkte entwickeln, sie aber nicht selbst verkaufen wollen. Die suchen Händler, die sich an diese Zielgruppe richten. Auf diese Weise können Sie zu einem Produkt kommen, das woanders auf dem deutschen Markt noch nicht zu haben ist.

Frage 4: Nach welchen Artikeln besteht eine Nachfrage und wie groß ist diese?

Das kann ein wichtiger Aspekt bei Ihrer Suche nach guten Onlineshop-Ideen sein. Wenn Sie sich für ein existierendes Produkt entscheiden, das bereits auf dem Markt erhältlich ist, ist eine Marktanalyse unerlässlich. Fragen, die Sie unter anderem beantworten können müssen, sind: Welche Artikel verkaufen sich online gut? Nach welchen Artikeln besteht eine hohe Nachfrage?

 

Diverse Marktanalysen legen die Schlussfolgerung nahe, dass folgende Branchen sehr interessant für den Onlinehandel sind:

  1. 1.      Unterhaltungselektronik und Zubehör
  2. 2.      Baby- und Kinderartikel
  3. 3.      Haustiere und Tierartikel
  4. 4.      Schmuck und Modeakzessoires
  5. 5.      Gesundheit und Schönheit
  6. 6.      Smartphone Zubehör ​​​​​

Tipp: Wenn Sie einen Onlineshop mit CCV Shop starten, wird Ihr Template der Branche angepasst, in der Sie verkaufen wollen.

Um zu erfahren, ob die Nachfrage nach einem bestimmten Artikel groß ist, können Sie auch eine Online-Marketingagentur einschalten. Diese nimmt dann eine Suchwortanalyse vor. Für potenziell relevante Suchbegriffe wird untersucht, wie oft danach gesucht wird. Sie können aber auch prüfen lassen, welche Mitbewerber ebenfalls mit diesen Suchwörtern werben und welche organischen Ergebnisse Google heute bei diesen Wörtern anzeigt. Wenn Sie darüber einen guten Überblick haben, können Sie leicht entscheiden, ob ein neuer Onlineshop in diesem Bereich Erfolgsaussichten hat.

Frage 5: Genügend Startkapital, um einen Onlineshop mit diesem Produktsortiment erfolgreich zu machen?

Wenn Sie nach einem Erfolgsrezept für Ihren Onlineshop suchen, ist auch das Startkapital ein wichtiger Aspekt. Haben Sie beispielsweise neben dem Einkauf (egal, ob es sich um fertige Erzeugnisse oder Halbfabrikate handelt) noch genügend Mittel für die Werbung für Ihren Onlineshop oder die professionelle Erstellung Ihres Onlineshops? Der Markt für Rolex-Uhren kann beispielsweise gut aussichtsreich sein, aber wenn Sie Ihren Lagerbestand vorfinanzieren müssen, ist es wichtig, dass Sie auch noch Geld für gute Kampagnen auf Google und Facebook haben. Ihr Startkapital kann eigenes Geld sein, aber auch ein Starterdarlehen oder Investorenmittel. Sowohl bei der Aufnahme eines Kredits als auch bei Investorenkapital ist ein solider Businessplan sehr wichtig.

Tipp: Haben Sie nur wenig Startkapital? Dann schauen Sie doch einmal, ob ein DropShipping-Onlineshop für

Sie in Frage kommt.

Frage 6: Lieben Sie den Artikel, den Sie verkaufen wollen?

Nein, Sie müssen nicht verliebt sein in das, was Sie verkaufen wollen. Aber wenn Sie sich den ganzen Tag mit dem Verkauf von Waren aus Ihrem Onlineshop befassen, ist es schon praktisch, wenn Sie Ihr eigenes Sortiment toll und interessant finden. Sie haben nämlich jeden Tag viel mit Ihrem Onlineshop zu tun. Da sind die SEO-Texte, die geschrieben werden wollen, das Verpackungsdesign, das Packen der Pakete für den Versand, der Kundenservice usw. Wie schön ist es dann, wenn Sie voll und ganz hinter Ihrem Produkt stehen und Freude daran haben.

Frage 7: Hebt sich Ihr Onlineshop von anderen Shops ab?

Wenn Sie keine Unikate verkaufen, ist Ihr Alleinstellungsmerkmal wichtig. Das kann beispielsweise der Preis sein, ein besonderes Flair in Ihrem Onlineshop oder die Tatsache, dass Sie Fachmann/Fachfrau sind. Viele Händler bieten zum Beispiel Smartphones an. Wenn Sie sich an bestimmte Smartphonebenutzer richten, etwa ältere Menschen, können Sie Ihren Content genau für diese Zielgruppe formulieren. Ihre Zielgruppe erhält so exakt die Antworten, die sie sucht. Wetten, dass sie dann lieber bei Ihnen kaufen als beim Generalisten?

Mit CCV Shop jetzt loslegen

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie man einen Onlineshop startet? Mit unserer Onlineshop-Software können Sie schnell und einfach Ihren eigenen Shop eröffnen und Ihren Traum wahr werden lassen.

Cookie Richtlinie

Warum nutzen wir Cookies? Einfach weil sie helfen, die Website nutzbar zu machen und Ihre Browsererfahrung zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wähle Cookies

Technisch notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite unerlässlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

"Persönliche Cookies" enthalten persönliche Informationen für maßgeschneiderte, personalisierte Informationen/L&oouml;sungen. Ja, ich habe die Informationen zu den persönlichen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Anonyme, analytische Cookies. Ja, ich habe die Informationen zu den anonymen, analytischen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Akzeptiere alle Cookies
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung