arrow_backAktuelles anzeigen

Tipps und Tricks für Ihren Fashion-Webshop in den sozialen Medien

09-09-2020

von Vera Voortman

Die sozialen Medien sind heutzutage unverzichtbar. Jeder hat ein Profil auf Facebook, Instagram oder LinkedIn, und auch wer kein Profil hat, kennt diese Plattformen. Auch für Unternehmen werden die sozialen Medien immer wichtiger. Viele nutzen diese Plattformen als zusätzliche Verkaufskanäle für Marketingkommunikation und Werbung. Wenn Sie einen Fashion-Webshop haben oder eröffnen möchten, können Sie mit den sozialen Medien viel erreichen. In diesem Blog geben wir Ihnen Tipps & Tricks, wie Sie die sozialen Medien optimal für Ihren Fashion-Webshop einsetzen können.

Social Media Tipps & Tricks

Instagram

Eine der beliebtesten Plattformen ist Instagram. Auf diesem Kanal ist eine breite Altersgruppe aktiv, von 15 bis 60 Jahren. Unabhängig davon, für welche Zielgruppe Ihre Mode geeignet ist, stehen die Chancen gut, dass sich diese Zielgruppe auch auf Instagram aufhält. Man kann ein persönliches Instagram-Profil haben, auf dem man seine täglichen Aktivitäten und Selfies teilt, es ist aber auch möglich, ein Unternehmensprofil zu erstellen. Mit einem Unternehmensprofil haben Sie im Vergleich zu einem Standardprofil mehr Optionen. Sie können zum Beispiel Produktfotos mit Ihrem Webshop verlinken, sodass es möglich wird, direkt über Instagram einzukaufen. Darüber hinaus ist Instagram auch ein guter Kanal, um Namensbekanntheit und Reichweite zu schaffen. Um seine Follower zu beeindrucken sind gute Bildunterschriften ein Muss! Durch die richtige Bildunterschrift in Kombination mit den besten Hashtags sind Sie gut zu finden und können Sie Interessenten zum Handeln bewegen.

 

Neben den normalen Nachrichten können Sie auch die „Instagram Stories“ einsetzen. Instagram Stories ist eine Funktion, mit der Sie Geschichten mit Fotos und Videoclips erzählen. Diese Geschichten verschwinden nach 24 Stunden automatisch. Man kann in Stories seine normalen Beiträge teilen, aber sie können auch für andere Inhalte verwendet werden. Und: wenn man mehr als 10.000 Follower mit seinem Profil hat, kann man seine Stories auch mit einem Link versehen, sodass Interessenten direkt weiter zu Ihrem Webshop klicken können. Sie können jedoch immer, unabhängig von der Anzahl Ihrer Follower, auch ein Link in Ihre Bio einstellen, um auf Ihren Webshop zu verweisen. Instagram Stories werden immer beliebter, und die Besucher schauen sich die Stories immer häufiger an.

 

Unten sehen Sie ein schönes Beispiel für eine Verlinkung zum Verkauf Ihrer Produkte auf Instagram. Für den Verkauf von Mode ist das perfekt, da Sie hier schöne Produktfotos teilen können.

Facebook

Facebook ist ein sehr beliebter Kanal zur privaten Nutzung. Es wird jedoch immer häufiger auch von Unternehmen als zusätzlicher Marketingkanal eingesetzt. Viele Unternehmen teilen ihre News und Aktionen über diese Plattform. Mit einer Unternehmensseite auf Facebook können Sie Ihren Besuchern viele relevante Informationen bieten. Sie können sie Rezensionen schreiben lassen, Öffnungszeiten einstellen und Call-to-Action-Buttons zu Ihrem Header hinzufügen, sodass Interessenten sofort etwas unternehmen und sich zum Beispiel bis zu Ihrem Webshop durchklicken können. Dieser Kanal ist auch praktisch, wenn Sie Stellenangebote veröffentlichen möchten, hierfür hat Facebook eine spezielle Funktion.

 

Darüber hinaus gibt es bei Facebook jetzt auch die Shop-Funktion, mit der Sie Ihre Webshop-Produkte hinzufügen können, sodass es auch möglich wird, Bestellungen über Facebook aufzugeben. Es wird viel Mode über Facebook verkauft, und die Besucher klicken oft auf Werbung dafür. Machen Sie sich also diesen Vorteil zunutze, indem Sie schöne Produktfotos als Nachricht teilen oder in Ihren Facebook-Shop einstellen. Natürlich können Sie Ihren Webshop auch immer in den Nachrichten verlinken. Also: genug Optionen, um mit Hilfe von Facebook mehr zu verkaufen!

Fashionshop

Pinterest (und andere Kanäle)

Pinterest wird als Plattform immer beliebter. Man kann auf Pinterest seine eigene Pinnwand mit Pins erstellen, um nicht nur sich selbst, sondern auch andere zu inspirieren. Pinterest ist für Unternehmen, insbesondere zum Verkauf von Mode, ein perfekter Kanal, Produkte äußerst visuell zu präsentieren. Sie bestimmen selbst, wie Sie Ihre Pins machen, und Sie können sie attraktiv präsentieren, indem Sie eine Übersicht aus verschiedenen Bildern erstellen oder einfach viele Bilder veröffentlichen. Unten sehen Sie dazu ein hübsches Beispiel. Mit den Pins können Sie Ihren Webshop ganz einfach verlinken, und es gibt auch Platz, die wichtigsten Produkteigenschaften aufzuführen.

 

Plattformen wie LinkedIn und Twitter können Sie ebenso für Ihr Unternehmen einsetzen, auf diesen Kanälen werden jedoch oft Informationen über Unternehmens-Updates, (Rabatt-)Aktionen und andere geschäftliche Neuigkeiten veröffentlicht. Sie werden nicht so oft als zusätzliche Verkaufskanäle verwendet und sind deshalb nicht die erste Wahl für einen Fashion-Webshop.

Influencer Marketing

Marketing durch den Einsatz von Influencern kommt immer häufiger vor. Influencer sind größere, bekannte Instagrammer oder YouTuber, die mit ihren Beiträgen und Videos Einfluss auf ihre Follower haben. Eigentlich sind Influencer Content-Produzenten. Sie befassen sich eventuell als Hobby oder Beruf mit verschiedenen Themen wie Kleidung, Kosmetik, Kochen oder Lifestyle. Das geschieht oft über ganz unterschiedliche Kanäle wie Instagram, Twitter, Facebook oder YouTube. Influencer Marketing findet immer dann statt, wenn ein Influencer ein Foto, Video oder z. B. einen Tweet veröffentlicht, in dem er oder sie einen bestimmten Service oder ein spezielles Produkt bewirbt. Hierfür werden die Influencer dann, abhängig von den getroffenen Vereinbarungen, in Form von Geld oder Produkten entlohnt. In der Regel versuchen Influencer, die bezahlten Nachrichten nicht zu auffällig zu gestalten, sodass die Öffentlichkeit auf diese Weise nicht sofort den Eindruck bekommt, dass sie bezahlt werden, um über das Produkt zu sprechen oder eine Meinung zu äußern. Oft sind die geförderten Inhalte durch das Hashtag #spon (als Abkürzung für „sponsored“) im Beitrag zu erkennen.

Fashionshop

Wenn Sie einen Fashion-Webshop haben, ist diese Art des Marketings möglicherweise eine gute Ergänzung. Suchen Sie einen Influencer, der zu Ihrer Marke und Mode passt, und beginnen Sie ein Gespräch. Dadurch, dass der Influencer im Beitrag die Kleidung, um die es tatsächlich geht, auch trägt, sehen potenzielle Kunden sofort, wie die Kleidung fällt, und werden möglicherweise noch eher dazu angeregt, die Kleidung im Anschluss auch in Ihrem Webshop zu kaufen.

Fotoqualität (Produkt, Model, Eigenschaften)

Fotos von guter Qualität sind natürlich immer schöner als unscharfe und unterbelichtete Fotos. Wenn Sie Produktfotos machen, die zum Verkauf beitragen sollen, ist es umso wichtiger, dass diese Fotos qualitativ hochwertig sind. Darüber hinaus ist auf viele andere Dinge zu achten. Sie können Stockfotos verwenden, kostenlose Fotos, die Sie nutzen dürfen, aber wenn Sie einen Fashion-Webshop haben, ist es besser, Ihre Mode selbst zu fotografieren. Dann können Sie zeigen, wie die Kleidung bei verschiedenen Models sitzt, die alle eine andere Größe haben, sodass der Kunde ein diverses Angebot an Bildern zu sehen bekommt und so seine Entscheidung zur Kleidung bestmöglich treffen kann. Konzentrieren Sie sich nicht nur auf das Produkt als Ganzes, sondern auch auf Details, wie die Knöpfe an einer Jacke oder den Gürtel, der zu einem Kleid gehört. Wenn Sie Models zur Präsentation der Mode auswählen, sollten Sie sich für Personen entscheiden, die zu Ihrer Marke passen und das vermitteln, was Ihre Kleidung ausstrahlen soll. Wählen Sie auch unterschiedliche Models, sodass die Kleidung an verschiedenen Personen zu sehen ist.

Wenn Sie einen Fashion-Webshop haben oder eröffnen möchten, dann ist es ratsam, die sozialen Medien, insbesondere Facebook, Instagram und/oder Pinterest einzusetzen. Dies gilt sowohl, um sich selbst als (neue) Marke und Firma zu bewerben, als auch, um einen zusätzlichen Verkaufskanal zu schaffen. Durch den optimalen Einsatz der sozialen Medien schöpfen Sie das volle Potenzial dieser Plattformen aus, Sie erhalten also mehr Reichweite, eine größere Namensbekanntheit und verkaufen möglicherweise auch mehr. Und wer würde das nicht wollen? 

 

Sind Sie jetzt auch bereit, in Kombination mit einer guten Social Media-Strategie einen Fashion-Webshop zu eröffnen? Dann schauen Sie sich doch einmal diese Seite an.

Cookie Richtlinie

Warum nutzen wir Cookies? Einfach weil sie helfen, die Website nutzbar zu machen und Ihre Browsererfahrung zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wähle Cookies

Technisch notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite unerlässlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

"Persönliche Cookies" enthalten persönliche Informationen für maßgeschneiderte, personalisierte Informationen/L&oouml;sungen. Ja, ich habe die Informationen zu den persönlichen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Anonyme, analytische Cookies. Ja, ich habe die Informationen zu den anonymen, analytischen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Akzeptiere alle Cookies
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung