arrow_backAktuelles anzeigen

Wie erhöhen Sie die Verweildauer in Ihrem Onlineshop?

24-05-2022

Von Lara Kaandorp

Jeder, der einen Onlineshop hat, möchte natürlich, dass seine Besucher möglichst lange dort verweilen. Je länger die Sitzungsdauer, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass man das findet, was man gesucht hat, und es auch tatsächlich kauft. Untersuchungen zeigen auch, dass User, die lange in einem Onlineshop verweilen, wiederkommen, also potenziell treue Kunden werden können. Abgesehen davon, dass das besser für Ihren Umsatz ist, ist es für Google auch ein Zeichen, dass Ihr Onlineshop wertvoll ist. Ansonsten würden die Besucher den Onlineshop schnell wieder verlassen und einen Shop suchen, der eher ihren Erwartungen entspricht. Google bewertet Ihren Onlineshop dadurch besser, und das wirkt sich positiv auf Ihr Ranking bei den Suchergebnissen aus.

Wie lange bleibt ein User durchschnittlich in Ihrem Onlineshop?

Wenn Sie Google Analytics, das kostenlose Statistiktool von Google, nutzen, können Sie das ganz leicht herausfinden. Die Zeit, die ein Besucher in Ihrem Onlineshop verbringt, wird in Google Analytics als Sitzungsdauer angegeben. Eine Sitzung beginnt, wenn ein User Ihren Onlineshop betritt, sie endet, wenn er ihn verlässt oder wenn die Sitzung - nach maximal 30 Minuten Inaktivität - abgelaufen ist. Neben der durchschnittlichen Sitzungsdauer ist auch die durchschnittliche Zeit interessant, die die Leute auf viel besuchten Seiten verbringen. Ist diese auf einer Seite niedriger als im Schnitt bei Ihnen? Dann kann es sein, dass die Seite als weniger interessant erfahren wird, und Sie sollten diese Seite noch einmal kritisch unter die Lupe nehmen.

Tipp: Prüfen Sie auch die Sitzungsdauer nach Akquisitionskanal, also organisch oder über soziale Medien. Stellen Sie etwa fest, dass bei bezahlten Anzeigen die Sitzungsdauer kürzer ist? Vielleicht passt die Anzeige dann nicht ganz zur betreffenden Seite und es sind hier noch Verbesserungen möglich.

6 Möglichkeiten zur Erhöhung der Sitzungsdauer

Wenn Sie Besucher länger fesseln wollen, müssen Sie Ihren Onlineshop vor allem möglichst relevant und benutzerfreundlich gestalten. Nachfolgend schildern wir Ihnen 6 Möglichkeiten, mit denen Sie dafür sorgen können, dass die User Ihren Onlineshop länger ansehen.

1.       Videos zeigen

Ein Onlineshop besteht vorwiegend aus schriftlichem Content. Doch nicht jeder User mag das, manche schauen sich lieber Bilder an, als einen Text zu lesen. Deshalb empfiehlt es sich, auch andere Arten von Content anzubieten. Unterstützen Sie Ihre Produktseite deshalb beispielsweise mit einem Video, in dem Sie die Vor- und Nachteile des Artikels erläutern, oder zeigen Sie, wie man den Artikel in der Praxis benutzt. Wenn sich der Besucher ein Video anschaut, bleibt er automatisch länger in Ihrem Onlineshop.

2.       Relevanten, wertvollen Content posten

Solange der Content in Ihrem Onlineshop für die User wertvoll und relevant ist, sind sie auch bereit, den Text (größtenteils) zu lesen, sogar wenn es sich um längere Texte handelt. Achten Sie deshalb darauf, dass der Content dem entspricht, was Ihre Besucher suchen, so dass Sie auch wirklich einen Mehrwert bieten. Nennen Sie auf der Produktseite beispielsweise die Vor- und Nachteile oder beschreiben Sie, wie der Artikel das Leben der Kunden einfacher, angenehmer oder besser macht, so dass deutlich wird, was man von dem Artikel erwarten kann.

3.       Call-to-Action-Buttons hinzufügen

Ein Call-to-Action-Button macht dem User den nächsten Schritt zum letztendlichen Ziel besonders einfach - dem Kauf des Artikels. Doch Call-to-Action-Buttons werden auch verwendet, um User zu anderen Aktionen zu verleiten, dass sie zum Beispiel ein e-Book anfordern oder Kontakt aufnehmen. Der Call-to-Action-Button hat oft eine auffällige Farbe, so dass er sofort ins Auge fällt. Wenn der Call-to-Action möglichst konkret ist, lässt sich der User schneller anregen und macht weiter. So werden automatisch mehr Seiten in Ihrem Onlineshop besucht und die User bleiben länger bei Ihnen hängen. Abgesehen davon, dass Call-to-Action-Buttons gut für die Sitzungsdauer sind, schaffen sie auch eine Struktur und sorgen für eine höhere Konversionsrate in Ihrem Onlineshop.

4.       Onlineshop ruhig und übersichtlich halten

Je mehr Ablenkungen Ihr Onlineshop enthält, desto schneller verlieren Besucher den Faden und klicken ihn weg. Wenn der Shop ruhig und übersichtlich ist, erhöht sich die Sitzungsdauer. Achten Sie auf eine klare Menüstruktur mit übersichtlichen, eindeutigen Kategorien. Die Besucher finden so schneller, was sie suchen, und klicken den Shop nicht so schnell weg. Wenn Sie beispielsweise einen Fashion-Onlineshop für Herren, Damen und Kinder haben, können Sie die Hauptkategorien so benennen und diese anschließend in Unterkategorien wie Hosen, Tops und Jacken unterteilen.

5.       Interne Verweise

Die mittlere Sitzungsdauer kann mit einer besseren internen Linkstruktur erhöht werden. Mit relevanten Links auf andere Seiten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der User weiterklickt. Posten Sie in Blogs beispielsweise Links zu Produkten im Onlineshop, die Sie im Blog besprochen haben, so dass der User nach dem Lesen eines relevanten Artikels direkt die Produkte im Onlineshop kaufen kann.

Tipp: Wenn Sie interne Links verwenden, ist es für die SEO wichtig, dass Sie beim Verweisen auf andere relevante Seiten einen informativen Ankertext verwenden, also ein Suchwort oder den Titel einer Produktseite.

6.       Produktfotos

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Eine schöne Redensart, die sicher auch für Onlineshops gilt. Da die User Ihres Onlineshops den Artikel nicht wie in einem stationären Geschäft anfassen können, möchten sie am liebsten möglichst viele Produktfotos sehen. Um der Realität möglichst nahe zu kommen, können Sie die Fotos aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufnehmen oder vielleicht sogar das Produkt in Aktion zeigen. Gute Visuals lenken die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher auf sich und verleiten sie, länger in Ihrem Onlineshop zu verweilen und vielleicht sogar, den Artikel direkt mitzubestellen.

Cookie Richtlinie

Warum nutzen wir Cookies? Einfach weil sie helfen, die Website nutzbar zu machen und Ihre Browsererfahrung zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wähle Cookies

Technisch notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite unerlässlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

"Persönliche Cookies" enthalten persönliche Informationen für maßgeschneiderte, personalisierte Informationen/L&oouml;sungen. Ja, ich habe die Informationen zu den persönlichen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Anonyme, analytische Cookies. Ja, ich habe die Informationen zu den anonymen, analytischen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Akzeptiere alle Cookies
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung