arrow_backAktuelles anzeigen

8 Tipps für den erfolgreichen Start eines Online-Fashionshops

22-07-2020

Von Adonay Ghebremariam

Die Anzahl der Onlineshops wächst ungebremst. 2020 betrugt der Zuwachs 21,3 %. Damit steigt auch die Anzahl der Fashionshops!

 

Wollten auch Sie schon immer Ihren eigenen Fashionshop starten? Das ist heute gar nicht mehr so schwierig. Einen Fashionshop erfolgreich zu führen - auch auf Dauer - ist allerdings schon eine Herausforderung. Deshalb haben wir 8 Tipps für Sie, wie Sie Ihren Online-Fashionshop erfolgreich auf den Weg bringen.

Online Fashionshop

1.    Rücken Sie das in den Blickpunkt, was Sie einzigartig macht

Fragen Sie sich, was Sie so unverwechselbar macht und was Ihren Online-Fashionshop von anderen unterscheidet. Skizzieren Sie so Ihre Daseinsberechtigung. Sind etwa die Kleidungstücke an sich einzigartig? Oder können Sie mit Ihrem Onlineshop auf eine besondere Weise die Bedürfnisse potenzieller Kunden befriedigen?

 

Die Antwort auf diese Fragen ist nicht nur eine ausgezeichnete Motivation für Sie selbst, beim Nachdenken formulieren Sie auch bereits einen wichtigen Teil Ihrer Mission und Vision und können das als Grundlage dafür verwenden, wie Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben. In Ihrem Onlineshop können Sie das auf unterschiedliche Weise anbringen, etwa in einem kurzen Block in der Fußzeile oder etwas ausführlicher auf der „Über uns“-Seite.

2.    Retouren minimieren und flexibel handhaben

Die Fashionbranche ist eine Branche, in der es zu vielen Retouren kommt. Viele Internethändler sind damit konfrontiert. Deshalb sollte unbedingt versucht werden, diese kontinuierlich zu minimieren. Das können Sie unter anderem erreichen, wenn Sie Größe und Passform so detailliert wir möglich auf Ihrer Produktseite kommunizieren. Beachten Sie dabei auch die Maßeinheiten in den unterschiedlichen Ländern. Verwenden Sie außerdem detailreiche Fotos, auf denen die Artikel wahrheitsgetreu abgebildet werden. Das kann bezüglich der Kundenerwartung hilfreich sein.

 

Tipp: Werden die Artikel auf den Produktfotos von Models getragen, können Sie angeben, wie groß diese sind und welche Größe sie auf dem Foto tragen.

 

Sollten Sie dennoch Retouren haben, was überhaupt nicht schlimm ist, finden Sie doch heraus, warum die Leute etwas zurückschicken, und gehen Sie darauf ein. Dazu können Sie zum Beispiel mit jeder Sendung ein Formular mitschicken, in dem die Kunden einen (vordefinierten) Grund für ihre Retoure eintragen oder ankreuzen können. Um die Sache für Sie selbst zu vereinfachen, können Sie Retouren mit CCV Shop ganz einfach über Ihren eigenen Onlineshop abwickeln. So machen Sie es nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Kunden leicht. Zudem erhalten Sie so auch gut (online) Einblick in den Grund der Rücksendung.

 

Stellen Sie auch sicher, dass Sie feste Regeln für Retouren haben. Ist die Rücksendung zu kompliziert, kann es sein, dass ein Kunde eine nicht so gute Erfahrung mit Ihrem Fashionshop macht und deshalb künftig nicht mehr wiederkommt.

 

Einige Tipps, mit denen Sie dies in Ihren Onlineshop einbinden können:

1.       Verwenden Sie einfache Verpackungen, die der Kunde auch bei einer Retoure verwenden kann.

2.       Bieten Sie dem Kunden die Möglichkeit anzugeben, warum er einen Artikel zurückschicken will. Bei CCV Shop ist das ganz einfach über den Onlineshop selbst möglich.

3.       Sorgen Sie für Klarheit bezüglich der Versand- und Retourenbedingungen. Kommunizieren Sie auch klar und unmissverständlich, wie die Rückerstattung abläuft..        

4.       Geben Sie dem Kunden genügend Zeit, über eine Retoure nachzudenken

3.    Verbessern Sie die Benutzererfahrung

Wenn Sie die Benutzererfahrung eines Besuchers verbessern, bricht er den Besuch Ihres Onlineshops nicht so schnell ab. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Website übersichtlich, klar und doch attraktiv aussieht.

 

Wie Sie das in Ihrem Fashionshop hinkriegen? Zunächst einmal können Sie eine geeignete Vorlage für Ihren Onlineshop verwenden. CCV Shop bietet diverse Vorlagen an, die zur Attraktivität Ihres Onlineshops beitragen. Außerdem können Sie auch einen Produktfilter verwenden. So kann ein Besucher die gewünschten Artikel leicht finden. Nehmen Sie zum Beispiel nicht nur allgemeine Kategorien wie T-Shirts oder Jacken, sondern auch speziellere Unterkategorien wie Tops, kurzärmelige T-Shirts oder Jeansjacken.

 

Schließlich müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Kategorien auch wirklich klar unterteilt sind, so dass der Besucher einfach in Ihrem Fashionshop navigieren kann.

Online Fashionshop

4.    Verwenden Sie möglichst viele passende Fotos

Auch hochwertige Fotos tragen zur Benutzererfahrung eines Besuchers bei, vorausgesetzt natürlich, sie sind relevant.

Welche Fotos sind für Ihren Online-Fashionshop relevant?

 

1.       Selbst erstellte Fotos für Ihre Produktseite. Sie unterstützen Ihre Artikelbeschreibung.

2.       Logos und Abbildungen, die Ihre Firma gut darstellen.

3.       Lookbooks, also Fotos einer Kollektion in Form einer Collage. So bekommen die Besucher eine Vorstellung davon, wie die Outfits gestylt werden oder was die aktuellen Modetrends sind.

 

Beachten Sie die Formate bei den Fotos und auch, wie sie auf mobilen Endgeräten herauskommen.

5.    Machen Sie auch aus dem Versand ein schönes Kundenerlebnis

Es ist natürlich immer schön, wenn das, was man bestellt hat, ankommt. Das gilt sowohl für Ihren Fashionshop als auch für den Kunden, der die Artikel nach Hause geliefert bekommt.

 

Teilen Sie deshalb immer den Liefertermin mit und schicken Sie eine Sendungsverfolgungsnummer, so dass der Kunde weiß, wie er dran ist. Möchten Sie den Moment des Eingangs beim Kunden absolut unvergesslich machen? Dann schicken Sie eine Kleinigkeit mit, zum Beispiel eine persönliche Dankeskarte oder einen Rabattcode, der beim nächsten Einkauf eingelöst werden kann.

6.    Vereinfachen Sie den Bezahlvorgang

So vermeiden Sie, dass der Kunde abspringt, kurz bevor er definitiv bestellt. Sie können darauf eingehen, indem Sie einen One-Page-Checkout anbieten: Der Kunde muss alle Angaben für die Bestellung auf einer einzigen Seite und nicht über mehrere Seiten verteilt eingeben.

 

Gut ist auch, wenn Sie möglichst viele Zahlungsoptionen in Ihrem Fashionshop anbieten.

Bei CCV Shop sind alle Online-Bezahlsysteme direkt in Ihrem Onlineshop integriert. Dies gilt auch für die Zahlungsoptionen, mit denen die Kunden erst später bezahlen können, wie PayPal und AfterPay. So vergrößern Sie die (Zahlungs-)Optionen Ihrer Kunden, damit diese letztendlich doch bei Ihnen einkaufen.

 

Beachten Sie bei den Zahlungsoptionen auch den Punkt Retouren. Manche Zahlungsoptionen sind vielleicht mit einer hohen Retourenrate verknüpft und deshalb für Sie weniger attraktiv. Dann können Sie sie auch weglassen.

Online Fashionshop

7.    Setzen Sie Marketing gezielt ein

Natürlich möchten Sie möglichst viele Besucher auf Ihrem Onlineshop haben, wenn er erst einmal freigeschaltet ist. Deshalb ist es wichtig, dass Sie einen Marketingplan für Ihren Onlineshop entwickeln. Wie wollen Sie Ihre Kunden auf Ihren Fashionshop locken und was ist Ihr Marketingziel? In diesem Artikel haben wir uns damit befasst, wie Sie die Kunden auf Ihren Online-Fashionshop bekommen.

8.    Machen Sie es sich selbst einfach

Auch wenn Sie heute mit CCV Shop ganz leicht einen eigenen Online-Fashionshop starten können, können Sie es sich noch einfacher machen. Etwa wenn Sie Ihren Fashionshop mit unseren Apps verknüpfen.

Verkauf

CCV bietet viele zusätzliche Verkaufskanäle für Ihren Onlineshop. So haben Sie einen zusätzlichen Verkaufskanal für Ihren Fashionshop auf einer Plattform mit großer Reichweite.

Buchhaltung

Das ist vielleicht ein weniger spannender Aspekt bei der Entwicklung eines Fashionshops. Aber wir können Ihnen die Arbeit erleichtern mit den Apps, die wir anbieten, zum Beispiel Moneybird, Exact und Twinfield. Damit können Sie ganz leicht Ihre Buchhaltung führen.

Versand

CCV Shop bietet diverse Apps an, die den Versand und etwaige Retouren für Sie noch einfacher machen. Abgesehen davon, dass das viel Zeit und Mühe spart, sind die meisten Apps auch kostenlos.

Das Starten eines Online-Fashionshops muss also beileibe nicht so schwierig sei. Vor allem, wenn Sie diese Tipps beherzigen, können Sie mit Ihrem Fashionshop erfolgreich an den Start gehen.

Cookie Richtlinie

Warum nutzen wir Cookies? Einfach weil sie helfen, die Website nutzbar zu machen und Ihre Browsererfahrung zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wähle Cookies

Technisch notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite unerlässlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

"Persönliche Cookies" enthalten persönliche Informationen für maßgeschneiderte, personalisierte Informationen/L&oouml;sungen. Ja, ich habe die Informationen zu den persönlichen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Anonyme, analytische Cookies. Ja, ich habe die Informationen zu den anonymen, analytischen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Akzeptiere alle Cookies
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung