arrow_backAktuelles anzeigen

Worauf ist zu achten, wenn der Onlineshop an den Start geht?

9 Dos!

15-04-2020

 

von Vera Voortman

Sie haben beschlossen, einen Onlineshop zu eröffnen. Sie haben gut nachgedacht, welche Artikel Sie verkaufen wollen, der Firmenname steht, ein Webshop-Paket, das Ihren Vorstellungen entspricht, ist ausgesucht und die Domain ist gesichert. Jetzt geht es erst richtig los. Ihr Onlineshop mit den zu verkaufenden Artikeln ist eingerichtet, aber wie geht es weiter? Was sollten Sie tun und was lassen, damit der Start in der Welt des elektronischen Handels klappt?

1.     Starten Sie einen Blog

Mit dem Blog zeigen Sie, wovon Sie etwas verstehen und wofür Sie sich begeistern. Oder anders gesagt: Ihre Leser und Websitebesucher erfahren, warum sie in diesem Marktsegment ausgerechnet Sie wählen sollten. Blogs bieten außerdem die ideale Gelegenheit, etwas Persönliches über Ihre Firma zu teilen, etwa was Sie zu Ihrem Onlineshop inspiriert hat, oder persönliche Geschichten über die Artikel, die Sie verkaufen. Das wirkt wie ein direkter Kundenkontakt, schafft Vertrauen und sichert Ihnen treue Kunden. Die Menschen lernen Sie auf diese Weise kennen, sie vertrauen Ihnen und betrachten Sie als Fachmann. Deshalb sollten Sie einen Blog starten!

Do's Blog Webshop

2.     Stellen Sie einen guten Kundenservice sicher

Den Kunden ist es sehr wichtig, dass sie sich bei Fragen oder Problemen schnell und einfach an den Kundenservice eines Onlineshops wenden können. Weisen Sie deshalb auf Ihrer Website klar darauf hin, an wen man sich mit Fragen oder Reklamationen wenden kann. Zu welchen Uhrzeiten geht das? Über welche Kanäle? Wenn Kunden diese Informationen nur schwer finden können, kann das ein Grund sein, Ihren Shop zu verlassen und woanders einzukaufen. Zusätzlich zum reaktiven Support (Kundenanfragen beantworten) können Sie auch einen proaktiven Support bieten: Sie können aktiv Meinungen und Kundenerfahrungen einholen.

3.     Bieten Sie Ihren Kunden eine logische Einkaufsroute

Wenn Sie einen neuen Besucher im Onlineshop haben, ist es clever, wenn der Weg zum Warenkorb und Bezahlen logisch ist. Was wir damit sagen wollen: Innerhalb des Onlineshops gibt es einen logischen Ablauf. Viele Kunden geben an, dass Unklarheiten beim Checkout-Prozess ein Grund sein können, den Einkauf abzubrechen. Nehmen Sie deshalb immer die Checkout-Option, die Ihrer Zielgruppe am besten entspricht. Bei der Software von CCV Shop haben Sie die Wahl zwischen Multi-Step-Checkout, One-Page-Checkout und One-Step-Checkout.

4.    Bieten Sie genügend und die richtigen Zahlungsarten an

Eine Auswahl verschiedener Zahlungsarten wirkt sich oft positiv auf den Umsatz aus. Denn Sie vermeiden damit, dass Kunden ihre Bestellung nicht abschließen, weil sie nicht die gewünschte Zahlungsart wählen können. Lassen Sie Ihre Kunden selbst entscheiden, wie sie bezahlen möchten, beispielsweise mit iDEAL oder mit Zahlung nach Lieferung mit Klarna und AfterPay. CCV Shop bietet Ihnen dafür diverse Möglichkeiten, etwa das Anbieten von Zahlungsarten mit unserem eigenen Zahlungsdienstleister CCV Online Payments. Sie arbeiten lieber mit Mollie oder SaferPay? Auch das ist möglich.

Do's Webshop Erstellen Zahlungsmethoden

5.     Probieren Sie Upselling oder Cross-Selling

Upselling und Cross-Selling können den durchschnittlichen Bestellwert in Ihrem Shop drastisch erhöhen, wenn Sie die richtigen Artikel anbieten und nicht übertreiben. Stürzen Sie sich deshalb nicht auf jede Chance, damit Ihre Kunden etwas zusätzlich kaufen, sondern gehen Sie behutsam und subtil vor. Wenn die Zusatzartikel, die Sie anzeigen, perfekt zu dem Artikel passen, den sich der Kunde anschaut, kann das ausschlaggebend sein, und die Chance ist groß, dass der Kunde auch noch diesen Artikel kauft. Beispielsweise wenn Sie Matratzen verkaufen und dem Kunden einen Bettbezug als Zusatzartikel anzeigen.

6.     Verweisen Sie auf Ihrer Website auf Ihre Gütesiegel

Für Onlinekunden ist es oft schwierig zu entscheiden, welcher Webshop sicher und verlässlich ist und welcher nicht. Verbraucher suchen Sicherheit und brechen deshalb oft ab, wenn sie an der Vertrauenswürdigkeit eines Webshops zweifeln. Wenn Ihr Onlineshop ein renommiertes Gütesiegel aufweisen kann, kann sich der Kunde eines gewissen Services gewiss sein, das bestärkt Ihre Kunden. Wenn die Verbraucher Ihrem Shop - unter anderem aufgrund des Gütesiegels - vertrauen, wirkt sich das positiv auf die Konversion aus. Untersuchungen ergaben, dass gut 90 % der Onlinekunden eher kaufen, wenn der betreffende Shop ein Onlineshop-Gütesiegel hat. WebwinkelKeur beobachtet im Schnitt eine Erhöhung der Konversion von 15 % durch ein Gütesiegel.

7.     Achten Sie auf eine benutzerfreundliche Mobilversion Ihres Onlineshops

Untersuchungen ergaben, dass die Zahl der Menschen, die per Smartphone online shoppen gestiegen ist. Deshalb ist es äußerst wichtig, dass die Mobilversion Ihres Onlineshops reibungslos funktioniert. Auch wenn nicht jeder den Kauf am Smartphone abschließt, verschaffen sich viele Kunden auf diese Weise einen ersten Überblick. Verwenden Sie eine Smartphone-freundliche Onlineshop-Vorlage von CCV Shop? An den Icons der jeweiligen Vorlage können Sie sehen, ob diese für Smartphone geeignet ist.

8.     Organisieren Sie Ihre Lagerverwaltung gut

Eine gute Lagerverwaltung ist sowohl für Sie als Webshop-Inhaber als auch für Ihre Kunden wichtig. Wenn ein Artikel laut Onlineshop vorrätig ist, sich dann aber herausstellt, dass das nicht stimmt, ist das für beide Seiten enttäuschend. Daher muss die Lagerverwaltung unbedingt ordentlich geführt werden. Ebenfalls wichtig ist auch, dass das Sortiment immer auf dem aktuellen Stand ist. Bieten Sie keine veralteten Artikel an, bleiben Sie dran. CCV Shop bietet eine übersichtliche Lagerverwaltung: Bei jedem verkauften Artikel wird der Lagerbestand automatisch geändert, so dass Sie immer sofort den Überblick haben. Ist ein Artikel vorübergehend nicht vorrätig? Dann können Sie neben der Standardlieferfrist auch die voraussichtliche Lieferfrist einstellen. So ersparen Sie Ihrem Kunden die Enttäuschung, denn er weiß, womit er rechnen kann. Die voraussichtliche Lieferfrist können Sie im Wartungstool Ihres Onlineshops unter Start > Mein Onlineshop > Bestellverfahren & Vorrat > Lagerverwaltung einstellen.

Do's Webshop Erstellen

9.      Sorgen Sie dafür, dass Sie im Netz gut gefunden werden

Wichtig ist natürlich, dass Ihr Onlineshop in Google gut auffindbar ist. Wenn Sie gut zu finden sind, gelangen potenzielle Kunden schneller auf Ihre Website und damit steigen auch Ihre Chancen auf Konversion. Für eine gute Auffindbarkeit ist Online-Marketing unabdingbar. Online-Marketing beinhaltet unter anderem die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wenn Sie die SEO gut eingerichtet haben, haben Sie Ihren Onlineshop optimal für Suchmaschinen optimiert, so dass Sie mit bestimmten Suchbegriffen so gut wie möglich gefunden werden. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Eine Suchwort-Analyse verrät Ihnen, mit welchen Begriffen Sie am ehesten gefunden werden können. Natürlich gibt es noch andere Tipps, um bei Google besser abzuschneiden.

Hat Ihnen das oben Genannte geholfen, beim Starten eines Webshops mehr Richtung zu finden? Gut! Möglicherweise sind Sie bereits mit der Einrichtung Ihres Webshops beschäftigt, haben jedoch möglicherweise noch kein Softwarepaket geschlossen. Im CCV Shop können Sie 21 Tage lang kostenlos ein Webshop-Paket nutzen, um zu sehen, ob Online-Geschäfte wirklich etwas für Sie sind. Probieren Sie es auch!

Cookie Richtlinie

Warum nutzen wir Cookies? Einfach weil sie helfen, die Website nutzbar zu machen und Ihre Browsererfahrung zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wähle Cookies

Technisch notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite unerlässlich und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

"Persönliche Cookies" enthalten persönliche Informationen für maßgeschneiderte, personalisierte Informationen/L&oouml;sungen. Ja, ich habe die Informationen zu den persönlichen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Anonyme, analytische Cookies. Ja, ich habe die Informationen zu den anonymen, analytischen Cookies gelesen und willige in das Setzen der Cookies ein.

Akzeptiere alle Cookies
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung